steampunk heart

Mitglieder

Habilitand

Dr. rer. nat. Norman Pohl
Die Bergakademie in der Zeit des Nationalsozialismus.

Doktoranden

Nele-Hendrikje Lehmann
Das Verhältnis von Hochschule, Politik und Wirtschaft im Kaiserreich: Die Bergakademie Freiberg 1869–1918.

Stefanie Preißler
Zwischen Staat, Stadt, Wirtschaft und Gesellschaft – das Beziehungsgeflecht der Bergakademie Freiberg in der Zeit der Weimarer Republik (1918–1933).

Anke Geier
Die Bergakademie Freiberg im Kontext von Wirtschaft und Wissenschaft in den Jahren 1945 bis 1989/90.

Bertram Triebel
Hatte die Partei immer Recht? – Das herrschaftliche Wirken der SED und des MfS an der Bergakademie Freiberg zwischen 1945 und 1990. Eine Studie zum Verhältnis von Partei, Staatssicherheit und Gesellschaft in der DDR.

Franco Lehmann
Die Bergakademie Freiberg zwischen Umgestaltung, Erneuerung und Selbstbehauptung 1989 bis 1994.

Kristin Lesch
Wandel und Kontinuität des Ausländerstudiums an der Bergakademie Freiberg im 20. Jahrhundert – Ausländische Studierende im Spannungsverhältnis zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Nicole Opitz
Die Bergakademistin. Frauen an der TU Bergakademie Freiberg im gesellschaftspolitischen Spannungsfeld.